Neubau eines Werkstatt- und Ateliergebäudes

Die präzisen wie originellen Ideen des Bauherrn gaben den Rahmen vor: So wünschte er sich 2.500 Kubikmeter umbaute Luft. Dies fand seinen Ausdruck in stockwerkfüllenden Atelier- und Werkstatträumen im veredelten Rohbaustil, in denen dank der Würfelform des Gebäudes und der schmalen, hohen Fenster optimale Lichtverhältnisse herrschen. Die Fassade wiederum sollte auf anschauliche Weise das Vergehen der Zeit zum Thema haben, was durch den Einsatz unbehandelter Materialien erreicht wurde – Beton, Lärchenholz und Cortenstahl. So entstand ein perfekt auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnittenes eigentümliches Bauwerk, das über die Jahre ein Farbenspiel durchläuft, gleichsam wie die sich stetig wandelnde Natur.

Flächen nach DIN 277-1  
Nutzungsfläche 515 m²
Brutto-Rauminhalt 2270 m³
   
Leistungen  
Gebäudeplanung LPH 01 - LPH 08
   
Bauzeit  
LPH 08 04.2004 - 11.2004

Dieser Inhalt eines Drittanbieters wird aufgrund Ihrer fehlenden Zustimmung zu Drittanbieter-Inhalten nicht angezeigt.

Klicken Sie hier um Ihre Einstellungen zu bearbeiten.

Zurück

Weitere Projekte